Nachrichten & Veranstaltungen

27. Dezember 2019

Nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor

Mit der zuletzt veröffentlichten Verordnung EU 2019/2088 über nachhaltigkeitsbezogene Angaben im Finanzdienstleistungssektor will die EU die Transparenz über Nachhaltigkeitsrisiken und die Erreichung nachhaltiger Ziele in den Investmentprozessen verbessern. Dazu gehört zum Beispiel die Offenlegung der wahrscheinlichen Auswirkungen von Nachhaltigkeitsrisiken auf die Rendite von Finanzprodukten in den vorvertraglichen Dokumenten. Ein Rahmen harmonisierter Offenlegungsanforderungen soll den Anlegern helfen, nachhaltigkeitsbezogene Aspekte von Finanzprodukten besser zu verstehen und leichter zu vergleichen. 

Mit dieser Verordnung will die Kommission der EU die Erreichung der Ziele der Agenda 2030 für eine nachhaltige Entwicklung unterstützen und den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft im Einklang mit dem Abkommen von Paris 2015 fördern. Sie umfasst daher eine breite Palette von Finanzprodukten wie Fonds (OGAW und AIF), Pensionsprodukte und -systeme sowie versicherungsbezogene Anlageprodukte. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf solchen, die zur Verbesserung bestimmter ökologischer oder sozialer Merkmale gefördert werden. Betroffene Unternehmen sind daher Wertpapierfirmen, die Portfoliomanagement anbieten, Versicherungsgesellschaften, die versicherungsbezogene Anlageprodukte anbieten, und Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (IORP).

Am 29. Dezember 2019 tritt die Verordnung in Kraft. Es folgt eine Übergangsfrist von 15 Monaten. In der Verordnung findet sich der 10. März 2021 als der Tag, ab den neue Regelung gilt. Im Laufe des Jahres 2020 ist mit technischen Regulierungsstandards zu rechnen, die mehr Klarheit über die konkreten Anforderungen schaffen sollen. Wir bei IDS werden alle Aktualisierungen dieser Standards verfolgen und Sie auf dem aktuellen Stand halten.

19. Dezember 2019

ESMA veröffentlicht zweiten Jahresbericht über EMIR-Strafen und Aufsichtsmaßnahmen

Am 9. Dezember hat die ESMA (Europäische Wertpapieraufsichtsbehörde), ihren zweiten Jahresbericht über die von den nationalen zuständigen Behörden (NCAs) im Rahmen der Verordnung über die Infrastruktur des Europäischen Marktes (EMIR) durchgeführten Aufsichtsmaßnahmen und Sanktionen veröffentlicht.

Pressemitteilung der ESMA

Der ESMA Report

17. Dezember 2019

Die ESMA aktualisiert die Q&A zu AIFMD

Am 4. Dezember 2019 hat die ESMA (Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde) die Q&A zur Anwendung der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (AIFMD) aktualisiert. Die Q&A gibt Aufschluss über die Berichtspflichten zu Liquiditätsstresstests für geschlossene und nicht fremdfinanzierte Alternative Investmentfonds (AIFs).  

> Pressemitteilung der ESMA (nur in Englisch verfügbar)

> ESMA Q&A zu AIFMD (nur in Englisch verfügbar)

19. September 2019

IDS bei der BVI Asset Management Konferenz 2019

Die BVI Asset Management Konferenz 2019 findet statt:

  • am Dienstag, 24. September 2019 in Frankfurt
  • von 9:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
  • Gesellschaftshaus im Palmengarten

Speziell Asset-Manager sind derzeit mit einer Vielzahl von Anforderungen konfrontiert – PRIIPs, MiFID 2, IORP, CRR/CRD IV, VAG, Solvency II, IFRS 9, DCPT, FVPT, LGPA. Dabei steigern spezialisierte Insellösungen den Aufwand zur Sicherstellung konsistenter Daten, und Effizienzvorteile gehen verloren.

Suchen Sie nach einem Anbieter, mit dem Sie alle gängigen Anforderungen aus einer Hand abdecken können? Sprechen Sie mit unseren Experten am Stand 1 und erfahren Sie, wie Sie von der Zusammenarbeit mit IDS profitieren können, um die regulatorischen Herausforderungen zu meistern und schnelle, zeit- und kostensparende Ergebnisse zu erzielen.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung erhalten Sie hier

28. Februar 2019

IDS auf der ALFI European Asset Management Conference, 5.-6. März 2019 in Luxemburg

Sprechen Sie mit unseren Experten am IDS- Stand (Nr. 23) und erfahren Sie, wie Sie von der Zusammenarbeit mit IDS profitieren können, um die regulatorischen Herausforderungen zu meistern und schnelle, zeit- und kostensparende Ergebnisse zu erzielen.

> PRIIPs-Service
> Transaktionskostenberechnung
> weitere Reporting-Services

Bitte kontaktieren Sie uns, um ein Treffen mit den IDS-Experten auf dieser Konferenz zu vereinbaren.


> Weitere Informationen zur Konferenz