Banken

Wenn Banken Dienstleister mit der Bearbeitung von Geschäftsprozessen im Controlling und in der Vermögensverwaltung betrauen, muss ihnen dies einen erheblichen Kostenvorteil verschaffen und sie müssen sich der Kompetenz, Seriosität und Leistungsbereitschaft des Geschäftspartners sicher sein. IDS tritt für diese Werte ein und liefert in vertrauensvoller Zusammenarbeit spezialisierte Dienstleistungen in den Bereichen Compliance-, Marktrisiko- und Performanceanalyse.

Compliance

Die globalen Stimmrechtsmeldungen erfolgen mit Hilfe des „Compliance Cockpit“, einer Webanwendung, die mit einem Datenqualitätsmanagement, regulatorischen Marktdaten und einem vordefinierten Regelwerk ausgestattet ist. Sie unterstützt Compliance-Beauftragte, indem sie der international geregelten Pflichtberichterstattung in Bezug auf die jeweiligen Stimmrechte bzw. Investmentdiskretion entspricht und somit das Risiko, lokale aufsichtsrechtliche Anforderungen zu verletzen, reduziert.


Das Solvabilitätskennzahl-Reporting gemäß Basel II unterstützt die Bank dabei, ihre gesetzlich vorgeschriebene Reportingpflicht in Bezug auf die Solvabilitätskennzahl der Fonds, in die sie investiert hat, zu erfüllen.

Portfoliomanagement

Mit Hilfe der Marktrisikoanalyse können Portfoliomanager Risiken erkennen und aktiv managen. Das Produkt beruht auf der Überwachung von Ex-ante-Risikokennzahlen (Tracking-Error, Beta, Volatilität) und der Aufschlüsselung der Risikoquellen nach Einzelpositionen und Risikofaktoren (Branche, Währung, Land, ..., Assetklasse, Fälligkeit, Duration, ...).


Die positions- und transaktionsbasierte Performanceattribution bieten Portfoliomanagern und dem Top-Management die Möglichkeit, den Ausgang aktiver Wetten zu erkennen und zu ermitteln und damit die Angemessenheit der Investmentstrategie laufend zu überprüfen.

Risikocontrolling

Bei der Marktrisikomessung führt IDS die gesamten dafür relevanten Geschäftsprozesse durch, sei es für den Eigenbestand oder für die Kundendepots im Rahmen einer Vermögensverwaltung. Die Leistung beinhaltet die Entgegennahme der Bestände durch IDS, die Zerlegung der Investments für die Risikomessung, die Ermittlung des Value-at-Risk (VaR) und der Auslastung von Marktrisikogrenzen im Rahmen eines internen Marktrisikomodells, die umfassende und homogene Darstellung der Marktrisikoposition und der Risikotreiber, eine durchgängige Qualitätssicherung, die Durchführung von Stresstests, die Durchführung des Backtestings nebst Kommentierung etwaiger Backtestingausreißer, sowie die fachlich fundierte Begleitung des Anwenders.

Compliance

Empfohlene Produkte:

 

Portfoliomanagement

Empfohlene Produkte:

 

Risikocontrolling

Empfohlene Produkte: