Reporting

Return on Solvency Capital Requirement (RoSCR)

 

Institutionelle Kapitalanleger erwarten von ihren Asset-Managern regelmäßig Auskunft über den Erfolg ihrer Anlagestrategie. Erstklassige standardisierte und aussagekräftige Performanceattributionsanalysen sind dabei ein elementarer Bestandteil der Kundenkommunikation.

 

Im Zeitalter zunehmender Regulierung führen neue aufsichtsrechtliche Anforderungen allerdings zu Einschränkungen der möglichen Anlagestrategien und -instrumente und in der Tendenz zu rückläufigen Erträgen. Mehrwertdienste, das so genannte „Zweite Alpha“, gewinnen damit mehr und mehr an Bedeutung. Solche Dienste sind beispielsweise die Ableitung optimaler Anlagestrategien, die zusätzlich die Eigenmittelanforderungen des Anlegers berücksichtigen.

 

Versicherungsunternehmen und voraussichtlich auch Einrichtungen der betrieblichen Altersvorsorge werden bis zum Inkrafttreten der Solvency-II-Richtlinie eine Optimierung der Kapitalanlagen vor dem Hintergrund der damit verbundenen Risikobudgets erwägen. In diesem Prozess kann es für die Asset-Manager von Vorteil sein, die nachgewiesene Performance auch im Hinblick auf die damit verbundenen Eigenmittelanforderungen zu analysieren, um eine unter Rendite-Risiko-Gesichtspunkten optimale Anlagestrategie darzustellen.

 

Zu diesem Zweck hat IDS die Kennzahl „Return on Solvency Capital Requirement“ (RoSCR) entwickelt, welche als Bestandteil des Solvency-II-Reporting-Produkts für Asset-Manager ermittelt wird. Der RoSCR setzt die erzielte annualisierte Rendite eines Portfolios ins Verhältnis zu den Solvenzkapitalanforderungen (SCR) aus Marktrisiken, welche dem Value-at-Risk auf Jahreshorizont mit einem Konfidenzniveau von 99,5 % entsprechen.

 

Der RoSCR wird als Teil der Vertriebsdokumentation auf den Solvency-II-Factsheets der Investmentprodukte ausgewiesen und dem Anleger als Teil des Kundenreportings ergänzend zu den Performanceattributionsanalysen und den regulatorischen Berichten zur Verfügung gestellt.

 

Beispiel für die Dokumentation des RoSCR (vergrößerte Ansicht durch Klick auf untenstehendes Bild):