Reporting

PRIIPs-Service

Für Fondsgesellschaften und Versicherungsgesellschaften.

Am 26. November 2014 wurde die VERORDNUNG (EU) Nr. 1286/2014 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über Basisinformationsblätter für verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte (PRIIP) verabschiedet. Nach der am 09. November 2016 beschlossenen Verschiebung gilt sie ab dem 01. Januar 2018 in allen ihren Teilen verbindlich und unmittelbar in jedem Mitgliedsstaat.

Ziel der PRIIPs-Verordnung ist der Anlegerschutz (Vergleichbarkeit der verschiedenen Produkte und Verständnis der jeweiligen Merkmale), die EU-weite Entwicklung einheitlicher Wettbewerbsbedingungen und die Erreichung des reibungslosen Funktionierens des EU-Binnenmarktes, einheitliche Transparenzregeln auf Unionsebene und nicht zuletzt die Rückgewinnung des Vertrauens von Kleinanlegern in die Finanzmärkte.

 

PRIIPs (Packaged Retail and Insurance-based Investment Products) sind verpackte Anlageprodukte für Kleinanleger und Versicherungsanlageprodukte. Als „verpackt“ im Sinne der PRIIPs-Verordnung gelten alle Anlageprodukte und -verträge, bei denen das Geld der Kunden nur indirekt am Kapitalmarkt angelegt ist oder deren Rückzahlungsanspruch auf andere Weise an die Wertentwicklung bestimmter Papiere oder Referenzwerte gekoppelt ist.

 

Ab Anfang 2018 erhalten Verbraucher in der EU für alle verpackten Finanzprodukte wie Investmentfonds, kapitalbildende Lebensversicherungen und Zertifikate ein einheitliches Basisinformationsblatt, das sogenannte KID (Key Information Document). Diese vorvertraglichen Basisinformationsblätter sollen es Kleinanlegern ermöglichen, die  grundlegenden Merkmale und Risiken von PRIIPs zu verstehen und zu vergleichen. Dazu wurde ein EU-weiter Standard gemäß verbindlichen Vorschriften zu Form und Inhalt (max drei DIN A4-Seiten, verständliche Sprache, Amtssprache der EU, ...) entwickelt.

 

Die Pflicht zur Erstellung eines KID liegt beim Hersteller des Finanzproduktes. Versicherungsgesellschaften müssen somit erstmals die PRIIPs-KIDs ab 2018 bereit stellen, während Fondsgesellschaften noch bis 2019 die Basisinformationsblätter nach der OGAW-Richtlinie (UCITS-KIIDs) produzieren und erst ab 2020 PRIIPS-KIDs für Investmentfonds. Allerdings trifft die Fondsgesellschaften bereits heute eine Mitwirkungspflicht bei der Erstellung von PRIIPs-KIDs für fondsgebundene Lebensversicherungsprodukte, für die die Fondsgesellschaften den Versicherungsgesellschaften spezifische Informationen zu den von ihnen verwalteten Investmentfonds übermitteln müssen.

 

Die wesentlichen Herausforderungen aus der PRIIPs-Verordnung für Fondsgesellschaften und Versicherungsgesellschaften sind dabei

  • die Beschaffung der den Basisinformationsblättern zugrunde liegenden Daten und deren finanzmathematische Aufbereitung unter der Unsicherheit noch unvollständig formulierter bzw. noch veränderlicher Regeln,

  • eine möglichst effiziente branchenübergreifende Beschaffung bzw. Verteilung der spezifischen Informationen für eine enorme Anzahl von Investmentfonds,

  • die kostengünstige und zugleich technisch und rechtlich-inhaltlich verlässliche Erstellung der Dokumente.

Mit dem PRIIPs-Service von IDS GmbH – Analysis and Reporting Services (IDS) sind Sie auf die künftigen Anforderungen vorbereitet. Als 100%ige Tochter der Allianz SE

  • verfügt IDS über technische und fachliche Lösungskompetenz für Asset-Management und Versicherungswesen,

  • betreibt IDS eine Fondsdatendrehscheibe mit großer Nachfrage und großem Angebot,

  • betreibt IDS seine eigene integrierte Plattform für Datenmanagement, Analytics und Reporting.

Wie Sie von der Zusammenarbeit mit IDS profitieren:

  • qualitativ hochwertige Ergebnisse und fundierte Beratung bei Implementierung und Betrieb,

  • schnelle Umsetzung – die Dienstleistungen sind gemäß den aufsichtsrechtlichen Terminvorgaben verfügbar,

  • Kostenersparnisse durch die Reduzierung der Komplexität und Auswahl an Servicemodulen,

  • hohe Effizienz durch die Nutzung einer einzigen integrierten Plattform für die Beschaffung der Daten, die Berechnungen, die Erstellung der Dokumente, sowie für die Sammlung und Verteilung von (C)EPTs,

  • laufende Beobachtung der Anpassungen bei der PRIIPs-Regulierung, ihrer Auslegung und Implementierung,

  • gute Prozesssicherheit durch die praxiserprobten Prozesse rund um die bestehenden KID-Services,

  • Einbindung von Übersetzungsleistungen in den Produktionsprozess.

 

IDS hat den 2017 Silver German Stevie® Award für PRIIPs-Service gewonnen.

Produktbroschüre

Die Wertschöpfungskette der PRIIPs-KID Produktion

Die Wertschöpfungskette der PRIIPs-KID Produktion durch IDS ist hier schematisch dargestellt.

Veranstaltungen 2017

1. Februar

BVI Facts, Funds and Food in Frankfurt

PRIIPs-Verordnung: Erfahrungsbericht zur Umsetzung im Allianz-Konzern

17. Januar

IDS stellt PRIIPs-KID-Lösung der Allianz beim Institut des Actuaires in Paris vor.

PRIIPs Update

01. December 2016

EU-Parlament stimmt PRIIPs-Verschiebung auf 2018 zu.

09. November 2016

EU-Kommission beschließt PRIIPs-Verschiebung > Pressemitteilung der EU-Kommission (in Englisch)